Die Lieblingssprache. Eine empirische Studie zur - download pdf or read online

By Kia Herbers

ISBN-10: 3656931321

ISBN-13: 9783656931324

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), notice: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Fachbereich 06 - Germersheim - FTSK), Sprache: Deutsch, summary: used to be ist Bilingualismus, wann ist von Bilingualismus die Rede? Wenn für einige das bloße Kommunizieren in zwei Sprachen dem Begriff Zweisprachigkeit gerecht wird, ist er für andere, im engeren Sinne, erst angebracht, wenn beide Sprachen ausgeglichen oder beinahe ausgeglichen in Wort und Schrift beherrscht werden (Wei 2007:14). Das Beherrschen einer Sprache variiert durch die artwork der Zweisprachigkeit und kann sich im Laufe des Lebens von einer zur anderen Sprache verlagern.

Das Interesse für eine empirische Untersuchung von Zweisprachigkeit wurde durch meine eigene Zweisprachigkeit ausgelöst. Ich bin als Deutsche in Portugal aufgewachsen, habe eine portugiesische Schule besucht und zu Hause nur Deutsch gesprochen. Ich habe mir schon immer die Frage gestellt, warum ich lieber deutsch spreche und lese, als portugiesisch, die Sprache, die ich besser beherrsche. Dass ich lieber in Deutsch lese, ist mir insofern klar, als dass in Portugal eine signifikante Literaturlücke herrscht, viele der bekanntesten internationalen Autoren sind nicht einmal übersetzt. Das hat meine Lektüregewohnheiten durchaus beeinflusst.

Aber sprechen? Wie kommt das, geht es anderen Bilingualen auch so? Einige Vorüberlegungen zum Thema äußerten sich folgendermaßen: Wenn davon ausgegangen wird, dass ein Zweisprachiger beide Sprachen regelmäßig verwendet, hat sich dann eine subjektive Präferenz für eine dieser Sprachen entwickelt? Da Subjektivität nur schlecht definier- und messbar ist, wird Präferenz anhand der Sprachwahl in unterschiedlichen Bereichen untersucht. Kielhöfer/Jonekeit behaupten: „Allgemein gesehen ist die besser beherrschte Sprache die starke Sprache. Der Zweisprachige bevorzugt sie bei freier Sprachwahl, weil er sie besser kann, und er beherrscht sie wiederum besser, weil er sie häufiger benutzt“ (1995:12). Im Kontrast hierzu behaupten Müller et al., dass „die Verwendung der präferierten Sprache mit anderen Kindern, die auch zweisprachig sind, sowie die Traumsprache nicht notwendigerweise etwas darüber [aussagt], wie intestine ein style eine Sprache beherrscht“ (2007: 84).

Diesen beiden Thesen möchte ich im Verlauf dieser Arbeit mithilfe unterschiedlicher Variablen nachgehen. Hängt diese Präferenz mit der Familiensprache, bzw. Mutter- oder Vatersprache, oder eher mit der Sprache, die in der Umgebung und dem sozialen Netzwerk gesprochen wird, zusammen? Ist die stärkere Sprache wirklich die bevorzugte?

Show description

Read Online or Download Die Lieblingssprache. Eine empirische Studie zur Sprachpräferenz bei Bilingualen am Beispiel Portugiesisch-Deutsch (German Edition) PDF

Similar linguistics books

Linguistische Analyse eines Zeitungsartikels (German by Patrick Roesler PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Sprachwissenschaft / Sprachforschung (fachübergreifend), be aware: 2. zero, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Romanistik), Sprache: Deutsch, summary: In dieser Arbeit beschäftige ich mich mit der Textanalyse, einem wichtigen Bereich der Sprachwissenschaft.

Download PDF by Georg Rehm,Hans Uszkoreit: The Swedish Language in the Digital Age (White Paper Series)

This white paper is a part of a sequence that promotes wisdom approximately language know-how and its strength. It addresses educators, reporters, politicians, language groups and others. the provision and use of language expertise in Europe varies among languages. accordingly, the activities which are required to extra help learn and improvement of language applied sciences additionally range for every language.

Read e-book online Translation and Language (Translation Theories Explored) PDF

Translation experiences and linguistics were dealing with a love­-hate courting because the Fifties. This publication assesses either side of the connection, tracing the very actual contributions that linguists have made to translation experiences and while spotting the constraints of a lot of their ways.

Usage-Based Approaches to Language Acquisition and Language - download pdf or read online

Even though usage-based ways were effectively utilized to the research of either first and moment language acquisition, to monolingual and bilingual improvement, and to naturalistic and steered settings, it isn't universal to contemplate those other forms of acquisition in tandem. the current quantity takes an integrative technique and exhibits that usage-based theories supply a miles wanted unified framework for the examine of first, moment and overseas language acquisition, in monolingual and bilingual contexts.

Extra info for Die Lieblingssprache. Eine empirische Studie zur Sprachpräferenz bei Bilingualen am Beispiel Portugiesisch-Deutsch (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Die Lieblingssprache. Eine empirische Studie zur Sprachpräferenz bei Bilingualen am Beispiel Portugiesisch-Deutsch (German Edition) by Kia Herbers


by Joseph
4.0

Rated 4.21 of 5 – based on 10 votes