New PDF release: Julianus Apostata - Christenhasser, oder „Gutmensch“ und

By Daniela Stramm

ISBN-10: 3640315677

ISBN-13: 9783640315673

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 1,0, Universität Rostock (Heinrich- Schliemann- Institut), Veranstaltung: Die Welt des Augustinus von Hippo, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Julian, ein verkannter „Gutmensch“?
Kaiser Julianus II., Neffe von Konstantin dem Großen und letzter der konstantinischen Dynastie, regierte nur
20 Monate. Die Zurücknahme der unter Konstantin gewährten Privilegien für das Christentum verschafften ihm einen großen, wenn auch negativen Ruhm. Die gleichzeitige Wiedereinführung der griechischen faith und der östlichen Mysterienkulte stieß schon zu Julians Lebzeiten auf heftige Gegenwehr, in späterer Zeit wurde sie von den Christen als schwere Verfehlung ausgelegt. Der Namenszusatz Apostata- der Abtrünnige- ist ihm nachträglich von der Kirche gegeben worden, womit seine individual gebrandmarkt und der Ketzerei für schuldig befunden wurde.
So ist das Julianbild des Mittelalters ein zum Teil sehr negatives und auch noch bis weit in unsere Zeit hängt die Einschätzung seiner Leistungen davon ab, wie guy sein Verhältnis zum Christentum bewertet. Dennoch begann in der Zeit der Aufklärung bereits eine confident Betrachtung Julians.
Die vorliegende Arbeit, die auf den neueren Forschungsergebnissen des späten 20. und des beginnenden 21. Jahrhunderts beruht, untersucht die Frage nach Julians tatsächlichem Verhältnis zum Christentum. conflict er ein echter Christenhasser, oder lehnte er lediglich die Privilegien für eine einzige faith ab? Ebenfalls wird untersucht, wie tolerant Julians "Toleranzedikte" wirklich waren.
Julians schwere Kindheit und Jugend prägten seinen Charakter und seine Weltanschauung, darum soll in diese Betrachtung auch die menschliche Seite Julians mit einfließen. Die Frage nach seinen eigenen Visionen und der Möglichkeit ihrer Durchsetzung im römischen Staatsapparat der frühen Christenzeit wird sich im Zuge dieser Untersuchung selbst beantworten.

Show description

Read or Download Julianus Apostata - Christenhasser, oder „Gutmensch“ und Toleranzstifter? (German Edition) PDF

Best ancient history books

A History of the Archaic Greek World, ca. 1200-479 BCE - download pdf or read online

A heritage of the Archaic Greek global bargains a theme-based method of the improvement of the Greek global within the years 1200-479 BCE. up-to-date and prolonged during this version to incorporate new sections, extended geographical insurance, a advisor to digital assets, and extra illustrations Takes a serious and analytical examine proof concerning the historical past of the archaic Greek international includes the reader within the perform of heritage by means of wondering and reevaluating traditional ideals Casts new gentle on conventional subject matters resembling the increase of the city-state, citizen militias, and the origins of egalitarianism presents a wealth of archaeological facts, in a few diversified specialties, together with ceramics, structure, and mortuary reviews

Get Western Perspectives on the Mediterranean: Cultural Transfer PDF

In keeping with shut analyses of latest texts, and sponsored via an exam of the origins of the weather transferred and of the method of transmission, the participants to this quantity specialize in the conception and edition of data and cultural parts within the West. Taking numerous methods, they make clear the altering traces of communique among the Byzantine empire and different elements of the Mediterranean, at the one hand, and the Burgundian, Frankish and Anglo-Saxon geographical regions and the Papacy at the different.

Download PDF by Ritchie Pogorzelski: Die Prätorianer: Folterknechte oder Elitetruppe? (German

Kaiserliche Bodyguards quick 350 Jahre lang waren sie die Elitetruppe des römischen Militärs und übten enormen Einfluss auf die Politik und die Regenten Roms aus: Die Prätorianer. Sie besaßen die Macht, Kaiser auszurufen, deren Leben in ihren Händen lag, denn die Prätorianer entschieden mitunter über den Tod dessen, den sie eigentlich schützen sollten.

Roman Legionary AD 69–161 (Warrior) - download pdf or read online

Among advert sixty nine and 161 the composition of the Roman legions was once remodeled. Italians have been virtually completely changed via provincial recruits, males for whom Latin used to be at top a moment language, and but the 'Roman-ness' of those Germans, Pannonians, Spaniards, Africans and Syrians, fostered in remoted fortresses at the frontiers, used to be tremendously robust.

Extra info for Julianus Apostata - Christenhasser, oder „Gutmensch“ und Toleranzstifter? (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Julianus Apostata - Christenhasser, oder „Gutmensch“ und Toleranzstifter? (German Edition) by Daniela Stramm


by John
4.4

Rated 4.82 of 5 – based on 19 votes